big-pellet-heizung.jpg

Pelletheizung

Die moderne Pelletheizung überzeugt, fällt doch die Klimabilanz ihres Brennstoffes, der Holz-Pellets wesentlich günstiger aus als bei fossilen Brennstoffen. Die Menge an CO2, die bei der Verbrennung freigesetzt wird, entspricht genau der Menge CO2, die beim Wachstum des Holzes eingebunden wurde. Die Holz-Pellets sind unter Druck hoch-verdichtete Holzspäne aus Holzspänen und Sägemehl, meist regional erzeugt und reduzieren ihre Abhängigkeit von fossilen Energieträgern. Im System wird der Brennstoff periodisch angeliefert und mittels Zuführeinrichtungen automatisch bedarfsgemäß in die Brennkammer eingebracht, wird also nahezu vollautomatisch verbrannt und erspart ihnen Arbeit! Moderne Pelletheizungen erreichen einen Wirkungsgrad von über 90 %, dank neuer Brennwert-Technik können sogar Kesselwirkungsgrade bis zu ca. 106 % erreicht werden!

Gut für Sie: Staatliche Förderprogrammen senken die Kosten für die Anschaffung einer Pelletheizung!

Ihre Vorteile

  • Pelletheizungen eignen sich im Bestandsbau wie im Neubau
  • Pelletheizungen verbrennen fast CO2-neutral einen heimischen und nachwachsenden Rohstoff
  • Heizen mit Holzpellets ist durch das niedrige Preisniveau deutlich lukrativer
  • Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wird reduziert